Spaceporn….

Als Fan der Space Night hab ich hier mal gesammelt…..  welches Video hab ich vergessen?

Iain Banks ist tot….

4307396698_65632dd3b7_z2

 

 

Iain M. Banks ist tot. Im Alter von 59 Jahren starb mein Lieblings Science Fiction Autor in seiner Heimat Schottland. Er hatte es im Januar in Interviews schon angekündigt das er unheilbar an Gallenblasen-Krebs (der zu dem Zeitpunkt schon auf Leber und andere Organe sich ausgebreitet hatte. Er hat die letzten Monate seitdem damit verbracht Zitat: „Ich habe meine langjährige Lebensgefährtin Adele gefragt ob Sie meine Witwe werden will – sorry, ich finde Galgenhumor essentiell“, Freunde, Orte und Familie zu besuchen. Er hat auch aus diesem Grund eine weitere Chemotherapie, die sein Leben nur etwas verlängert hätte, abgelehnt.

 

Seine Romane wie „Bedenke, Phlebas“ … „Dead Air“… „Matter“ sind für mich Meisterwerke der SciFi und auch sein SciFi Universum ist extrem faszinierend. „Die Kultur“ hat und wird mich immer wieder faszinieren. Ein Eintauchen in diese „Anti-Helden“ in eine total vernetzte Kultur wie in Dead Air, die Steampunkesken Stilelemente von „Matter“… werde ich vermissen.

 

Bondage und SM Leute sind ausgeglichener und besser drauf als Vanilla-Sex´ler

4264956587_2e283bb961_b1

Einem provokanten Artikel aus dem Niederländischen „Journal of Sexual Medicine“ zufolge sind Leute die Bondage + SM, sowie erotisches Rollenspiel betreiben „durch die Bank hindurch ausgewogener, autonomer, offener und weisen vorteilhaftere Persönlichkeitsmerkmale auf“ als Leute die jetzt nur Vanilla-Sex machen.

Diese sexuellen Praktiken sind seit langem mit „Psychopathologie asssoziiert, „Allerdings deuten einige neuere Studien auf eine relativ gute, psychische Gesundheit von BDSM Praktizierenden“

Die Ergebnisse deuten darauf hin das in einer Gruppe, die BDSM Praktizierenden weniger neurotisch, mehr extrovertiert, offener für neue Erfahrungen, gewissenhafter, weniger Ablehnungen empfindlich und höheres subjektives Wohlbefinden empfunden haben. Im Gegensatz zur Kontrollgruppe, die das nicht praktzieren.

Sprich: BDSM = Wellness nicht Pathologisch

 

Artikel hier und die Studie hier:

Das schwerste Game EVER….

Du kannst in die Rolle eines Helden/Heldin schlüpfen und mit Deinem treuen Haustier an Deiner Seite betrittst Du ein riesiges Verlies/Dungeon um für Deinen Gott (egal ob Du jetzt Gut oder Böse bist) das berühmte Amulett von Yendor zu finden. Auf Deinem Weg vorbei an Fallen, verschlossenen Türen, Monstern wirst Du viele  Sachen finden und oft nicht wissen ob diese Dir helfen oder nicht. Ein Entwicklerteam hat über 14 Jahre an diesem Spiel entwickelt und es gehört immer noch zu einem der komplexesten Games mit der größten Spiel-Tiefe das es gibt.

Zum ersten Mal bin ich 1988 über das Game NETHACK gestolpert als ich (noch vor dem Internet) mich mit einem Unixrechner in München  (War ein MultiuserChatsystem von Markt + Technik Verlag) gestolpert und war sofort süchtig. Ich verbrachte NÄCHTE damit. Du hast die Wahl zwischen Ritter, Barbar, Zauberer, Schurke, Vaklyre, Priester, Mönch und Samurari… Aber auch Charakteren wie Tourist (Monster mögen keine Fotos von sich), Archäologe oder Höhlenmensch. Vom Gnom über Ork und Zwerg kannst Du dir dein Volk aussuchen und an Deiner Seite hast du deine treue Katze oder Deinen treuen Hund (na klar, als Ritter hast Du Dein treues Ponny immer dabei). Du kannst soooo leicht in diesem Einzel-Spieler-Game sterben das es dafür in der Fangemeinde eine schöne Abkürzung gab „YASD“ = Yet Another Stupid Death.

Ein weiteres Feature ist die Tiefe des Spiels. Es scheint das die Entwickler einfach an ALLES gedacht haben. Angefangen das Du, wenn Du überladen bist die Treppe runterfällst bis hin zu blöden Sprüchen wenn Du z.b. versuchst einen Zaubertrank in sich selber zu Tunken: “

That is a potion bottle, not a Klein bottle!"

Das führte dazu, das das Entwickler/DevTeam mit dem Spruch  („the DevTeam thinks of everything”) – Jede mögliche Handlungsweise der Spielfigur soll das DevTeam bereits mit einer angemessenen Reaktion berücksichtigt haben soll.

Wir reden jedoch hier von 1987 (als die erste Version rauskam) und Online. Damals gabs kein HTML… Modemspeeds waren 1200 oder 2400bps (ISDN = 64000 bps) und haben hier ASCII/ANSI Charaktere.

 

Das sieht so aus:

screenshot

 

Hier der Link zur deutschen WikipediaInfo

Bzw. zum Download auch auf diese Seite